MANFRED STOLPE +

ERZBISCHOF KOCH WÜRDIGT DEN VERSTORBENEN MANFRED STOLPE

Stefan Förner Pressesprecher
Der Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch hat den in der Nacht zum Sonntag († 29. Dezember 2019 in Potsdam) verstorbenen Manfred Stolpe als prägende Gestalt des jungen Bundeslandes Brandenburg und überzeugten Christen bezeichnet. Stolpe habe in seiner langen Regierungszeit zwischen 1990 und 2002 stets versucht, den Menschen in den schwierigen Jahren des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruchs Orientierung und Hoffnung zu geben.

Auch in seiner Zeit als Bundesverkehrsminister zwischen 2002 bis 2005 habe er sich als Mahner für die Interessen Ostdeutschlands verstanden und frühzeitig die Umgestaltung schrumpfender Kommunen in den Blick genommen.

Bewundernswert sei auch, dass die Eheleute Stolpe ihre Krebserkrankungen und das Ringen mit der Krankheit öffentlich gemacht hätten. Hierdurch haben Sie vielen ebenfalls Betroffenen Mut gemacht und gezeigt, dass trotz Erkrankung und den hiermit verbundenen Einschränkungen für viele Jahre noch ein aktives und selbstbestimmtes Leben möglich sei.

Quelle und Link: www.ErzbistumBerlin.de