Ora et labora

Ora et labora, Deus adest sine mora
Bete und arbeite, Gott ist da (Gott hilft) ohne Verzug

So heißt es nach dem Sündenfall in Genesis 3,19:
Im Schweiße Deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Ackerboden; von ihm bist du ja genommen. Denn Staub bist du, zum Staub musst du zurück.“

Der Weg zu Gott führt letztlich nur über Gebet und harte Arbeit.
Quelle: de.wikipedia.org

Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?
John F. Kennedy

Also, versuchen wir in der Fastenzeit mit dem Stundengebet Gott zu loben:

Te Deum im Kloster Maria Laach