St. Hedwig geschlossen

PRESSEMELDUNG

04. Juli 2018 Stefan Förner Pressesprecher

Zum 1. September wird die St. Hedwigs-Kathedrale geschlossen und die dort bisher gefeierten Gottesdienste in die Kirche St. Joseph in Berlin-Wedding (Müllerstr. 161) verlegt.

Das gleichfalls sanierungsbedürftige Bernhard-Lichtenberg-Haus bleibt zunächst noch unverändert in Betrieb.

Im September wird die Kathedrale leer geräumt, die Ausstattungsgegenstände, auch die Bänke, werden eingelagert. Die Öffnung zur Unterkirche wird provisorisch und reversibel geschlossen. Weitere Untersuchungen und vorbereitende Maßnahmen für die Umgestaltung werden vorgenommen.
Gleichzeitig beginnt außen der Aufbau eines Gerüsts für die Sanierung der Kuppel, mit der die vorgesehenen Baumaßnahmen beginnen.

Zu seinem 75. Todestag, dem 5. November 2018, wird das Grab des Seligen Dompropstes Bernhard Lichtenberg in die Kirche Maria Regina Martyrum verlegt.

Zwischenzeitlich wird die Kathedrale bis Ende des Jahres 2018 noch für einzelne Veranstaltungen, Gottesdienste und Ausstellungen geöffnet, um einen vorläufigen Eindruck von der künftigen Gestaltung des Raumes zu ermöglichen.